Google Earth

3D-Atlas in hoher Auflösung für Android-Handys

Das kostenlose Google Earth holt den bekannten, digitalen 3D-Atlas auf das Android-Smartphone. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • integriert Inhalte von Wikipedia und Panoramio
  • erkennt die Position des Anwenders automatisch
  • dreidimensionale Landschaften und Gebäude

Nachteile

  • keine Street View-Funktion wie bei Google Maps

Ausgezeichnet
9

Das kostenlose Google Earth holt den bekannten, digitalen 3D-Atlas auf das Android-Smartphone.

Die Freeware zeigt Satellitenbilder von allen Teilen der Welt und integriert Wikipedia-Artikel und Panoramio-Fotos in die Globus-Ansicht.

Die Erde auf dem Smartphone

Google Earth ermöglicht das stufenlose Zoomen auf den digitalen Erdball. Beliebige Orte der Welt können so aus verschiedenen Blickwinkeln angezeigt und erkundet werden. Auf Wunsch blendet man Ebenen mit zusätzlichen Informationen wie Flugdaten ein oder unternimmt virtuelle Touren.

Ähnlich wie Google Maps veranschaulicht Google Earth Höhenunterschiede im Terrain dreidimensional und realistisch. Darüber hinaus fliegt der Anwender wie in einer Flugsimulation über Gebirge, erkundet Städte mit dreidimensionalen Gebäuden und informiert sich zusätzlich per Wikipedia-Artikel und Panoramio-Fotos.

Navigation per Multi-Touch

Beim Start von Google Earth erscheint ein dreidimensionales Abbild der Erde auf dem Display. Mit einem Finger dreht man den Planeten. Ein doppeltes Finger-Tippen aktiviert den Zoom. Bewegt man zwei Finger auseinander, verkleinert man die Perspektive. Bei einer horizontalen Drehung des Handys dreht sich die virtuelle Erde mit.

Hochwertige Kartendaten

Google Earth arbeit mit aktuellen Satellitendaten, die Erdansichten sind dementsprechend akurat. Außerdem sind auch in der mobilen Version schicke 3D-Ansichten möglich. Die Ladezeiten der Karten sind dabei durchweg gut bis sehr gut.

Fazit: Unterhaltsame Geografie-Nachhilfe

Google Earth beeindruckt durch schnelle Ladezeiten, interaktive Funktionen und eine realistische Darstellung unseres Planeten. Flüssige Kamerafahrten aus dem Weltall bis auf das eigene Haus sind kein Problem für die Freeware. Im Gegensatz zur PC-Version fehlt der Android-Variante die Google Street View -Funktion. Wer ein präzises Navigations- oder Kartenwerkzeug sucht, sollte deshalb auf Google Maps zurückgreifen.

Google Earth

Download

Google Earth